äl Sinneswunderweg

Baumtelefon

Eine Person kratzt oder klopft am einen Stammende. Legt man das Ohr an das andere Ende des Baumstamms, so hört man selbst, leise Signale, verblüffend deutlich. Der gleiche Stamm bietet sich auch als "Schwebebalken" zum Balancieren an.
mehr
Balancierscheibe

Die Balancierscheibe dient zur Schulung und Aufrechterhaltung von Koordination, Beweglichkeit, Konzentration, Gleichgewicht und der Berührungs- und Spürerfahrung.
mehr
Rund um den Turm

Beim Gasthaus Siriuskogel gleich neben der Kaiser Franz Josefs- Warte findest du einen Streichelzoo mit Schafen, Hühnern, Enten, Gänsen und Schweinen und weiters noch einen großen Abenteuer- Spielplatz
mehr
Spielplatz

Am Spielplatz erwarten dich eine große Pendelwippe, ein Giraffen- Karusell, eine Sandspielplatz, 2 große Maltafeln und ein Zerrspiegel
mehr
Tast- Station

Der Tastsinn bezeichnet den Sinn, der für die Wahrnehmung von Berührungen sowie Schmerz zuständig ist.
mehr
Rotationsscheibe

Die Linien winden sich scheinbar wellenförmig um den Mittelpunkt. Das Linienfeld erweckt für den Betrachter den Anschein, sich zusammen zu ziehen und zu weiten. Das Auge empfindet eine pulsierende körperliche Schwingung – wie das Ein- und Ausatmen im menschlichen Körper.
mehr
Einsiedlerstein

Naturdenkmal und Kletterstein
mehr
Pirouette

Durch die Drehbewegung erlebt man den Bewegungsraum als einen Raum unsichtbar wirkender Kräfte am eigenen Leibe.
mehr
Hör- Trichter

Kannst du das Gras wachsen hören? Lege dein Ohr an den Hörtrichter und finde es heraus. Dabei wirst du noch viele andere Geräusche des Waldes entdecken, die du sonst nicht oder nur sehr leise wahrnimmst!
mehr
Duft- Stele

Wenn du den Deckel nach oben ziehst kannst du an der kleinen Öffnung versuchen den Geruch des ätherischen Öls zu erraten.
mehr
Barfussweg

Über der Erde sollst du barfuß gehen … Ziehe die Schuhe aus – Schuhe machen dich blind. Du kannst doch den Weg mit deinen Zehen sehen auch das Wasser und den Wind ( Indianer- Sprichwort)
mehr